Siem Reap Hotels, Hostels, Apartments

Siem Reap (Angkor)

Siem Reap ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Norden Kambodschas und hat ca. 60.000 Einwohner. Siem Reap liegt rund 10 km nordöstlich des Tonle-Sap-Sees, des größten Süßwassersees Südostasiens und eines der fischreichsten Binnengewässer der Erde und etwa 5 km südlich der weltberühmten Tempelanlagen von Angkor. Aus diesem Grund wurde Siem Reap auch Teil des "touristischen Pflichtprogramms" und ist heute eine Hochburg des Tourismus. Das Stadtzentrum bildet der alte Markt, der von Häusern im französischen Kolonialstil umgeben ist. Hier kann man Kunstgewerbe- und Seidenwaren günstig kaufen.

Siem Reap ist der Ausgangspunkt für Touren zum Archäologischen Park Angkor. Dieser beeindruckende Park beheimatet Angkor Wat, die Ruinen der Khmer-Tempel. Die Tempelanlage Angkor besteht aus einer Vielzahl von Tempeln, von denen Angkor Wat der berühmteste ist. Die Tempel-Ruinen wurden erst 1858 von französischen Forschern und Archäologen entdeckt und in den folgenden Jahren freigelegt. Mit der Restaurierung dieser einzigartigen Ruinenstätte wurde 1987 begonnen.

Angkor Wat - die weltweit bekannteste und größte Tempelanlage ist das Kulturerbe der Khmer-Architektur aus dem 12. Jahrhundert. Der Tempelkomplex erstreckt sich über eine Fläche von ca. 200 Quadtratkilometern und ist von einem 190 Meter breiten Wassergraben umgeben. Der Bau dauerte über 30 Jahre und ist eines der vollkommensten, sakralen Bauwerke, welche die äußere Galerie auf ihrer gesamten Länge schmücken und Einblicke in die Geschichte der hinduistischen Mythologie gewähren. Von der hohen Kunst und Kultur der Khmer zeugen auch Angkor Thom, die wohl bedeutendste aller Ruinenstätten von Angkor mit dem Bayon Tempel. Der Bayon wird seit 1992 als Teil von Angkor auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO geführt und ist vor allem wegen seiner Türme mit meterhohen aus Stein gemeißelten Gesichtern berühmt. Die Tempelanlage Ta Phrom wurde nicht restauriert und ist noch in ihrem ursprünglichen Zustand, naturbelassen, eingehüllt und überwuchert von dichtem Dschungel. Von hervorragender Qualität und eines der kleinsten, aber kunstvollsten Tempel sind der Banteay Srei und Banteay Samre.

Einige weitere Sehenswürdigkeiten:

Angkor National Museum: 2007 eröffnet; auf 8 chronologisch geordneten Galerien werden die Angkor-Ära und die Geschichte und Kultur des Landes auch mit Multimedia-Präsentationen und 1000 Buddha-Statuen gezeigt (geöffnet von 9.00 bis 19.00).

Angkor Wat in Miniature: Nachbau der Tempelanlage von Angkor Wat (nördlich der NR 6 an der River Road).

Butterfly Garden: Garten und Bar mit Tausenden von Schmetterlingen (geöffnet von 9.00 bis 22.00).

Krokodilfarm: Hunderte von Krokodilen (geöffnet von 7.00 bis 18.00, ca. 1km südlich der Stadt).

Kriegsmuseum: Ausstellungen von Landminen, Panzern u.a. Grausamkeiten unter denen Kambodscha unter der Diktatur zu leiden hatte (geöffnet 7.00 bis 18.00, am Stadtrand, südlich des Tempels Banteay Srei).

Chong Khneas am Tonle Sap: "Schwimmendes Fischerdorf" die Häuser aus Pfahlbauten oder Hausbooten schwimmen quasi auf dem Wasser.

Die meisten Sehenswürdigkeiten lassen sich entweder zu Fuß, mit Tuk-Tuks oder mit Moped-Taxis erkunden. Es gibt sehr viele Hotels (günstige bis gehobene Kategorien) und Restaurants, Internet-Cafés, Boutiquen und Souvenirshops. Man kann aber auch kleine und einfache Mahlzeiten an Straßenständen und auf den traditionellen Märkten bekommen. Es gibt eine regelmäßige Busverbindung von und nach Phnom Penh. Der Bus fährt über Kampong Thom. Die zweite Möglichkeit, nach Phnom Penh zu kommen, ist der tägliche Bootsverkehr. Es dauert länger, dafür sieht man aber was von der Landschaft am Tonle Sap See. Es gibt einen internationalen Flughafen in Siem Reap. Er ist etwas außerhalb der Stadt. Siem Reap ist an Kultur und Natur nicht zu überbieten und deshalb unbedingt eine Reise wert.

 

Einreisebestimmungen: Deutsche, Schweizer und Österreicher benötigen für die Einreise ein Visum. Visa können vor Reisebeginn bei der Botschaft beantragt werden oder bei Einreise an den internationalen Flughäfen Phnom Penh und Siem Reap ausgestellt werden. Erwachsene und Kinder (ab 26.6.2012) benötigen einen eigenen Reisepass, der bei Ausreise noch 6 Monate Gültigkeit hat. Kindereinträge in den Reisepässen der Eltern sind ab dem 26.6.2012 nicht mehr gültig. Weitere rechtlich verbindliche Informationen erhalten Sie bei den Botschaften / Konsulaten.

Königliche Botschaft von Kambodscha in der Bundesrepublik Deutschland
Benjamin- Vogelsdorff- Strasse 2
13187 Berlin
Tel.: 0049 (0) 30- 486 379 01
Fax: 0049 (0) 30- 486 379 73

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Hausanschrift: No. 76-78, Street 214 (= Rue Yougoslavie), Phnom Penh
Postanschrift: P.O. Box 60, Phnom Penh
Tel.: 00855-23-216193, 216381
Fax: 00855-23-427746

 

 

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits