Home  /  Tours  /  Laos  /  Indochina Klassik-Tour

15 Tage Indochina Klassik-Tour

Indochina Klassik-Tour

Diese 15-Tage-Tour führt Sie durch die Länder Kambodscha, Vietnam nach Laos. Die Reise beginnt in der faszinierenden Hauptstadt Kambodschas und endet in Vientiane, der Hauptstadt von Laos am Mekong gelegen. Die Highlights dieser Reise werden die großartigen, einzigartigen und weltbekannten Tempelstädte Angkor Wat und Angkor Thom in Siem Reap sein. Sie gehören zum Unesco-Weltkulturerbe. In Vietnam werden Sie Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon), Danang, die alte Kaiserstadt Hue und die Hauptstadt Hanoi mit ihren Sehenswürdigkeiten kennen lernen. In Laos besichtigen Sie Vientiane und Luang Prabang, ihre historischen Tempelanlagen, ihre Märkte, die zum Bummeln und Einkaufen einladen, herrliche Landschaften und die berühmten Pak Ou Höhlen in Luang Prabang.

Dauer:                         15 Tage / 14 Nächte

Durchführung:             Privatreise 

Abreise:                      Täglich individuell ab 2 Personen  

Ab/Bis:                        Hotel Phnom Penh (Kambodscha) / Flughafen Vientiane (Laos)

Sprache:                      Englisch- oder deutschsprachige Reiseleitung

 

1. Tag: Phnom Penh (Bordverpfl. bzw. F/-/-)

Ankunft in Phnom Penh und Transfer in das je nach Kategorie gebuchte Hotel. Anschließend Besichtigung von Phnom Penh. Kambodschas Hauptstadt liegt am Zusammenfluss von Mekong, Bassac und Tonle Sap. Sie gilt als die schönste der während der französischen Kolonialzeit in Indochina erbauten Städte. Gegründet wurde sie 1372 von einer reichen Khmerfrau namens Penh als ein kleines Kloster, nachdem sie vier Buddhastatuen in einem auf dem Mekong treibenden Baum gefunden hatte. Besichtigung von Wat Phnom, Königspalast, Silberpagode, Nationalmuseum und Zentralmarkt. Übernachtung in Phnom Penh. (Bordverpfl. bzw. F)

2. Tag: Phnom Penh - Siem Reap (Angkor) (F/-/-)

Nach dem Frühstück Fahrt zum Airport Phnom Penh und Flug nach Siem Reap. Anschließend Besichtigung der Tempelanlagen von Angkor (Angkor Wat und Angkor Thom). König Suryavarman II. weihte diesen Tempel dem hinduistischen Gott Vishnu. Sein Bau dauerte über 30 Jahre und ist eines der größten und vollkommensten sakralen Bauwerke weltweit. Im Angkor Wat befinden sich die längsten zusammenhängenden Flachreliefs der Welt, die die äußere Galerie auf ihrer gesamten Länge schmücken und Einblicke in die Geschichte der hinduistischen Mythologie gewähren. Angkor Wat wurde 1992 von der UNESCO zusammen mit den weiteren Tempeln in Angkor zum Weltkulturerbe erklärt. Übernachtung in Siem Reap.

3. Tag: Siem Reap (weitere Besichtigungen) (F/-/-)

Fortsetzung der Besichtigungen vom Vortag. Sie besichtigen heute die Tempelanlagen Banteay Srei, die Tempel von Ta Prohm und Banteay Samre sowie den Tempelberg Ta Keo. Übernachtung in Siem Reap.

4. Tag: Siem Reap - Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) (F/-/-)

Nach dem Frühstück weitere Besichtigungen von Angkor bevor dann der Transfer zum Flughafen von Siem Reap erfolgt. Anschließend Flug nach Vietnam (Ho-Chi-Minh-Stadt), ehemals Saigon. Nach Ankunft Transfer ins Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon).

5. Tag: Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) (F/-/-)

Nach dem morgendlichen Frühstück Besichtigung von Ho-Chi-Minh-Stadt. Sie ist die größte Stadt des Landes und überall zeigt sich das vibrierende vietnamesische Leben in Straßenmärkten, Straßencafés und schnittigen neuen Cafés und Pubs. In dieser geschäftigen Metropole stecken 300 Jahre zeitloser Tradition und die Schönheiten einer antiken Kultur. Ein Teil der Stadt im 5. Distrikt heißt Cholon und wurde von chinesischen reichen Flüchtlingen als Handelsumschlagsplatz Cho Lon = großer Markt gegründet. Sie besichtigen die Kathedrale Notre Dame, das Hauptpostgebäude, das Rathaus, das Kriegsmuseum, die Giac Lam Pagode und die Thien Hau Pagode. Übernachtung in Ho-Chi-Minh-Stadt.

6. Tag: Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) - Cu Chi (F/-/-)

Heute machen Sie einen Tagesausflug zu den berühmten Tunnelsystemen von Cu Chi und Tay Ninh. Wegen seiner strategisch günstigen Lage war Cu Chi während des Vietnamkrieges ein wichtiger Stützpunkt. Der Vietcong baute ein unterirdisches 200 km langes Tunnelsystem mit Kommandoständen, Krankenhäusern, Schutzräumen und Waffenfabriken. Rückfahrt am späten Nachmittag und Übernachtung in Ho-Chi-Minh-Stadt.

7. Tag: Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) – Danang (F/-/-)

Nach dem Frühstück, Transfer zum Airport und Flug nach Danang. Besuch des Cham-Museums, hier befindet sich die vielleicht beste Sammlung der Cham-Kunst weltweit. Mehr als 300 Kunstgegenstände werden ausgestellt, viele stammen aus dem 4. Jahrhundert. In wunderschönen Skulpturen spiegeln sich die 1000 Jahre Cham-Geschichte wider. Anschließend Ausflug von Danang zu den Marmorbergen, China Beach und nach Hoi An. Die Marmorberge bestehen aus fünf marmornen Felskegeln, die früher einmal Inseln waren. Jedem der Berge wird eines der fünf Elemente des Universums zugeordnet (Wasser, Metall, Holz, Feuer, Erde). Der höchste und bekannteste ist der Son Thuy mit einer Vielzahl natürlicher Grotten, in die über Jahrhunderte hinweg buddhistische Heiligtümer gebaut wurden. Während der Regentschaft der Champa wurden dieselben Höhlen als Hinduschreine genutzt. Übernachtung in Danang.

8. Tag: Danang – Hue (F/-/-)

Fahrt von Danang nach Hue. Diese geht nördlich entlang des Highway 1 über den Hai Van Pass und vorbei an Phu Loc und Phu Bai. Anschließend Besichtigung der Kaisergräber des Tu Duc und Khai Dinh. Kaiser Tu Duc, der Hue vor mehr als einhundert Jahren regierte, ließ sein Grabmal noch zu Lebzeiten errichten und benutzte es unter anderem zur Meditation und für Theateraufführungen. Die verschiedenen Gebäude befinden sich in einer ruhigen Lage inmitten von bewaldeten Hügeln und Seen. Das Grab wurde zwischen 1864 und 1867 gebaut. Tu Duc war der am längsten regierende Kaiser mit einem sehr luxuriösen Lebensstil. Übernachtung in Hue.

9. Tag: Hue (F/-/-)

Nach dem Frühstück, Besuch der Thien-Mu-Pagode sowie des Kaisergrabes von Minh Mang mit Bootsfahrt. Die Thien-Mu-Pagode, außerhalb Hues am Ufer des Parfümflusses gelegen, war eine Brutstätte der Anti-Regierungsproteste während der frühen 60iger Jahre des letzten Jahrhunderts. Hinter dem Hauptheiligtum der Pagode steht heute noch der Austin, der den Mönch Thich Quang Duc zu der Stelle brachte, an der er sich 1963 selbst verbrannte. Übernachtung in Hue.

10. Tag: Hue – Hanoi (F/-/-)

Nach dem Frühstück, Transfer zum Flughafen und Flug nach Hanoi. Nach Ankunft in Hanoi, halbtägige Besichtigung von Hanoi. Hanoi ist Vietnams Hauptstadt, eine Stadt voller Seen, schattiger Boulevards und öffentlicher Parks. Es ist eine sehr reizvolle Stadt mit Gebäuden im französischen Stil und weniger Verkehr im Vergleich zu anderen Großstädten in Asien. Besichtigung der „Einpfahl-Pagode“, des Literaturtempels und des Hoan-Kiem-Sees inmitten Hanois. Übernachtung in Hanoi.

11. Tag: Hanoi – Vientiane (F/-/-)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Vientiane. Nach Ankunft Besichtigung der Stadt Vientiane. Die Stadt ist außer Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks auch Regierungssitz und Verwaltungszentrum von Laos. Vientiane (von den Einheimischen ‚Wieng Chan’ ausgesprochen) liegt am Mekong inmitten einer Tiefebene und ist eine aufstrebende Stadt mit vielen sehenswerten Tempelanlagen und Märkten, die zum Bummeln und Kaufen einladen. Besichtigung von Pha That Luang - eine große heilige Reliquie -, der Tempel Ho Pha  Keo und Wat Si Saket. Übernachtung in Vientiane.

12. Tag: Vientiane - Luang Prabang (F/-/-)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Luang Prabang. Nach Ankunft Transfer ins Hotel und anschließend Besichtigung von Luang Prabang. Luang Prabang, die alte Hauptstadt des Lan Xang Königreiches, ist berühmt für ihre historischen Tempelanlagen und ihre herrliche, von Bergen umgebene Lage. 1995 wurde sie zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Besichtigung der wichtigsten Tempelanlagen von Luang Prabang. Übernachtung in Luang Prabang.

13. Tag: Luang Prabang (F/-/-)

Nach dem Frühstück im Hotel, Tagesausflug mit dem Boot zu den berühmten Pak Ou Höhlen. Die zwei Höhlen (Tham Thing die untere und Tham Phum) liegen am Zusammenfluss von Mekong und Nam Ou. Hier können Sie unzählige Buddhafiguren aus allen Stilrichtungen und Epochen in verschiedensten Größen betrachten. Der Rest des Tages steht zur freien und individuellen Gestaltung zur Verfügung. Übernachtung in Luang Prabang.

14. Tag: Luang Prabang – Vientiane (F/-/-)

Nach dem morgendlichen Frühstück kurze Besichtigung von Luang Prabang. Im Anschluss Transfer zum Airport und Flug nach Vientiane. Nach Ankunft Transfer ins Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien und individuellen Gestaltung zur Verfügung.

15. Tag: Vientiane - Ende der Rundreise (F/-/-)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland oder zum nächsten gebuchten Zielort.

Enthaltene Leistungen Ihrer Rundreise:

Alle Transfers und Ausflüge

Alle Besichtigungen

Alle Unterkünfte mit Halbpension

Englisch- oder deutschsprachige Reiseleitung

Transport in klimatisierten Fahrzeugen

 

Nicht enthaltene Leistungen Ihrer Rundreise:

Trinkgelder und eigene Ausgaben, nicht erwähnte Mahlzeiten

Persönliche Versicherungen

Visagebühren  

Flughafensteuern

Flüge

Preise bis 31.10.2015

Preis pro Person  im DZ Bitte Anfragen

 

Bei Fragen und für weitere Informationen senden Sie  bitte eine E-Mail an:

info(at)asia-hotelservice.com

 

 

 

 

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits